Moin Freunde des runden Spielgeräts!

Langsam neigt sich die Sommerpause dem Ende zu und die neue Runde geht bald los. Natürlich gibt es die praktischen Spielpläne wieder an den üblichen Stellen und natürlich an der Kasse bei den Heimspielen.
Nachdem wir in der A & B Jugend etwas dünn aufgestellt waren und ein Spielbetrieb nicht möglich war, haben wir in Absprache mit der HSG Fürth/Krumbach die Jungs nach Fürth geschickt um ihren Sport weiter aus üben zukönnen. Mittlerweile haben sich die Jungs gut integriert und man hat zwei schlagkräftige Mannschaften zusammen die erfolgreich und mit Spaß Handball spielen können. Tja wer hätte das gedacht... Grenzen fallen in jeder Hinsicht. Jetzt muss die Zukunft zeigen wie sich die Zahlen im Jugendbereich entwickeln, leider haben nicht nur wir dieses Problem!

Bei den Aktiven haben wir zum Glück das Problem nicht, ich habe selten solch ein gutes Gefüge gesehen, Wie heißt es so schön, da wächst etwas zusammen was zusammen gehört. Ziel ist es ganz klar aus der B-Klasse heraus zukommen, wobei das aufgrund von einer Sonderregel des Bezirk Darmstadts etwas schwer gemacht wird. Doch dazu vielleicht später mehr. 
Egal um Aufsteigen zu wollen muss man eben jeden schlagen und eine konstante Leistung über alle Spiele zeigen. Im Vordergrund steht aber die optimale Einbindung unserer Youngster, erstmals hat man wieder die Möglichkeit junge, talentierte Spieler heran zuführen... Meiner Meinung nach kann dann das Endergbenis auch mal die zweite Rolle spielen, wenn wir gewinnen natürlich nur :-)

Nach einer guten Vorbereitung steht nun noch ein abschließendes Trainingslager an um den Feinschliff zu machen. In etlichen Trainingseinheiten und Spielen wurde an den einzelnen Stärken und Schwächen der Spieler gearbeitet damit man einen starken Verbund bekommt. Aus der bewährt guten Abwehr gilt es in der Runde vorne die Dinger zu machen, einfach mehr Routine und Kaltschnäuzigkeit vorm Tor zu bekommen. Trainer Varak hat in seiner letzten Saison bei uns noch einige Ziele die er umsetzen will.

So los geht's mit zwei Auswärtsspielen, dort wird man gleich sehen wie die Perspektiven sind, Gegen Erfelden II trifft man auf eine erfahrene Mannschaft die es jedem Gegner schwer machen kann, dann gegen die HSG Ried, wo man auch erst einmal gewinnen muss, bevor dann am 09.10. die TGB Darmstadt II nach Birkenau kommt. Aber ein 6:0 Start sollte schon drin sein, ohne Druck auf zu bauen. 

Wie es leider scheint wird uns Rudi früher verlassen als geplant, auf Grund einer beruflichen Veränderung zieht es Ihn gen Bayern, wie es mit der Nachfolge aussieht ist schon klar, bis zur Neufindung eines Trainers wird Volker Kadel das Amt ausfüllen.

WieW:-)

Ach ja, es gibt ja auch neue Regeln, wir werden Euch beim Heimspiel in Birkenau die für uns zutreffenden Regeln näher bringen um Misverständnisse zu vermeiden.

In dem Sinne, wir sehen uns.